Heike Weber – Technik-, Konsum- und Umwelthistorikerin

Heike Weber forscht und lehrt als Technikhistorikerin im Bereich “Kultur und Technik” an der TU Berlin. Ihre Schwerpunkte liegen in der Technik-, Konsum- und Umweltgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie hat 2006 mit einer Arbeit zur Entwicklung und Nutzung von tragbaren Mediengeräten promoviert. Danach hat sie an verschiedenen Universitäten gelehrt und war als Gastwissenschaftlerin längere Zeit in Washington D.C. (National Museum of American History, Smithsonian) und Paris (Centre de recherches historiques an der EHESS). Ihr derzeitiges Forschungsprojekt wendet sich den Resten des Konsums – dem Hausmüll – zu: Es behandelt die Geschichte des Mülls und betrachtet Fragen des Wegwerfens, Entsorgens und Wiederverwendens alltäglicher Dinge und Stoffe.

back to top